Teilzeitjobs – gesucht und gefunden!

Du bist auf der Suche nach geeigneten Teilzeitjobs und hast bisher kein Glück gehabt? Wenn du dich auf Vollzeitstellen bewirbst, erhältst du nur Absagen? Dann bist du hier richtig.
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele von uns eine ständige Herausforderung. Gerade Mütter mit kleinen Kindern wünschen sich, in Teilzeit zu arbeiten, um mehr Zeit für die Betreuung zu haben, ohne dabei auf die Erfüllung im Beruf zu verzichten.
Doch die Suche nach dem passenden Teilzeitjob gestaltet sich nicht immer einfach. In diesem Artikel erfährst du, wie du erfolgreich nach Teilzeitstellen suchst, worauf du bei der Bewerbung achten solltest und welche Argumente du im Bewerbungsgespräch für eine Teilzeitstelle präsentieren kannst.

Die richtige Suche

Die erste Hürde auf dem Weg zu einem Teilzeitjob liegt oft in der gezielten Suche. Nutze dabei nicht nur klassische Jobportale, sondern auch spezialisierte Plattformen für Teilzeitstellen. Unternehmen, die explizit flexible Arbeitszeiten unterstützen, sind auf solchen Plattformen häufiger vertreten. Netzwerke in sozialen Medien können sich als wertvolle Quellen erweisen – tritt Gruppen bei, die sich auf flexible Arbeitsmodelle spezialisiert haben.

Die Suche nach Teilzeitstellen erfordert gezielte Recherche und die Nutzung verschiedener Ressourcen. Hier sind einige Tipps und Plattformen, die dir bei der Suche nach Teilzeitjobs helfen können:

  • Online-Jobportale: Auf den großen Plattformen wie Monster, StepStone, Xing und Indeed kannst du gezielt nach Teilzeitjobs filtern. Auf  „kleineren“ Portalen wie teilzeitstellen.net, jobs.meinestadt.de, regionalen Seiten der Stadt oder Gemeinden, teilzeitboerse.com, jobs.talents4good.org, heyjobs.co, de.jooble.org oder jobbörse-stellenangebote.de findest du eine Vielzahl von Jobangeboten mit flexibleren Arbeitszeitmodellen, oder auch offene Stellen für Quereinsteiger.
  • Unternehmensseiten: Besuche die Karriereseiten von Unternehmen, die für dich interessant sind. Viele Unternehmen veröffentlichen ihre aktuellen Stellenangebote, einschließlich Teilzeitpositionen, auf ihren eigenen Websites. Halte Ausschau nach Unternehmen, die auf ihren Karriereseiten explizit auf familienfreundliche Arbeitszeitmodelle hinweisen, die ein Zertifikat für Familienfreundlichkeit haben oder die Mitglied in Verbänden sind, die Familienfreundlichkeit fördern.
  • Recherche: Bevor du dich bei einem Unternehmen bewirbst, kannst du auch Mitarbeiterbewertungen und Erfahrungen online recherchieren, um ein besseres Verständnis für die Arbeitskultur und Familienfreundlichkeit des Unternehmens zu erhalten.
  • Networking: Nutze LinkedIn, um berufliche Kontakte zu knüpfen und dich in Branchengruppen zu engagieren. Oft werden hier auch Teilzeitstellen geteilt.
  • Branchenveranstaltungen und Netzwerke: Die Teilnahme an branchenspezifischen Veranstaltungen und Netzwerken kann eine gute Gelegenheit bieten, potenzielle Arbeitgeber kennenzulernen und Informationen über Teilzeitmöglichkeiten zu erhalten.
  • Social Media: Es gibt spezielle Facebook-Gruppen und -Seiten, die sich auf Jobangebote und Teilzeitstellen konzentrieren. Schließe dich diesen Gruppen an und erhalte aktuelle Informationen.
Sonniger Bürobalkon mit Blumenkübeln (Blogartikel über Teilzeitjobs)
Fröhliche Büroatmosphäre in Büro mit großen Fenstern (Blogartikel über Teilzeitjobs)
Schöner Schreibtisch mit Kaffee, Schreibblock und Laptop (Blogartikel über Teilzeitjobs)

Bewerbung mit Fokus auf Teilzeitjobs

Bei der Bewerbung für einen Teilzeitjob ist es entscheidend, von Anfang an klar zu kommunizieren, dass du nach einer reduzierten Arbeitszeit suchst. Beginne dein Anschreiben mit einem selbstbewussten Statement, in dem du deine Motivation für Teilzeitarbeit erläuterst. Zeige dabei auf, wie deine Qualifikationen und Erfahrungen einen Mehrwert für das Unternehmen darstellen können, auch in einem reduzierten Arbeitszeitmodell.

Das Bewerbungsgespräch meistern

In einem Bewerbungsgespräch gilt es, die Vorteile einer Teilzeitbeschäftigung für den Arbeitgeber herauszustellen. Betone deine effiziente Arbeitsweise und die Fähigkeit, Prioritäten zu setzen. Verdeutliche, dass eine ausgewogene Work-Life-Balance deine Leistungsfähigkeit steigert und somit auch dem Unternehmen zugutekommt. Wenn möglich: Sei bereit, konkrete Beispiele für Situationen zu nennen, in denen du erfolgreich in Teilzeit gearbeitet hast.

Punkte mit detailliertem Wissen in Bezug auf flexible Arbeitszeitmodelle. Hier sind ein paar Beispiele, welche Formen es gibt:

  • Job Sharing ermöglicht es zwei oder mehreren Personen, eine Vollzeitposition zu teilen. Betone in deiner Bewerbung, wie du durch die Zusammenarbeit mit einer Kollegin nicht nur die Arbeitslast teilst, sondern auch verschiedene Perspektiven und Fähigkeiten in die Position einbringst.
  • Unternehmen, die auf Shared Leadership setzen, verteilen Führungsaufgaben auf mehrere Personen. Bei der Suche nach einer solchen Stelle ist es wichtig, deine Fähigkeiten in der Teamführung und Zusammenarbeit hervorzuheben. Teile im Bewerbungsgespräch mit, wie du durch deine kommunikativen Fähigkeiten und Teamorientierung zum Erfolg von Shared Leadership beitragen kannst. Suche vorab nach Erfolgsbeispielen aus der gleichen Branche.
  • Manche Unternehmen bieten auch flexible Arbeitszeitmodelle an, die es dir ermöglichen, deine Arbeitszeit innerhalb bestimmter Rahmenbedingungen selbst zu gestalten. Homeoffice gehört natürlich auch dazu. Überlege dir im Vorfeld genau, was du deinem potentiellen Arbeitgeber anbieten kannst: 3 kurze Tage und einen langen Tag? Eine weitere Stunde Arbeitszeit im Homeoffice in den Nachmittags- oder Abendstunden? Einen Tag in der Woche mit besonders frühem Arbeitsbeginn? Sei kreativ!

Wenn es Rückfragen zu deinem Kind oder deinen Kindern gibt, betone proaktiv, dass du und dein(e) Partner(in) euch die Betreuung teilt und ein breit aufgestelltes Netzwerk habt, falls das Kind einmal krank werden sollte.

Argumente für den Arbeitgeber

Wenn du den Arbeitgeber überzeugen möchtest, eine Vollzeitstelle in eine Teilzeitstelle umzuwandeln, präsentiere ihm klare Argumente. Arbeitgeber können von alternativen Arbeitszeitmodellen profitieren, sei es durch erhöhte Mitarbeiterzufriedenheit, bessere Nutzung verschiedener Fähigkeiten im Team oder die Möglichkeit, qualifizierte Mitarbeiterinnen zu gewinnen. Verweise auf Studien, die belegen, dass zufriedene Mitarbeiter produktiver sind. Betone die wachsende Bedeutung von flexiblen Arbeitsmodellen in der heutigen Zeit (Stichwort Fachkräftemangel!) und wie sie helfen können, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten. Auch das wurde in Studien bewiesen.
Schließlich kannst du auch auf die positiven Effekte für das Unternehmensimage hinweisen – als familienfreundlicher Arbeitgeber steigert das die Attraktivität des Unternehmens.
Nutze diese Punkte, um im Bewerbungsgespräch zu argumentieren, warum gerade du die ideale Kandidatin für das gewählte Arbeitszeitmodell bist.

Beobachte den Markt genau: Wenn eine Vollzeitstelle schon länger ausgeschrieben ist oder die Bewerbungsfrist verlängert wurde, könnte es gut sein, dass noch kein geeigneter Bewerber gefunden wurde, und dass eine Teilzeitbewerbung erfolgreich sein könnte.

Natürlich ist diese Herangehensweise nicht unbedingt in allen Branchen oder Unternehmen gleichermaßen erfolgreich. Einige Branchen sind offener für flexible Arbeitsmodelle als andere. Daher ist es ratsam, im Vorfeld die Unternehmenskultur zu recherchieren, um die Chancen einschätzen zu können.

Fazit:

Die Suche nach Teilzeitjobs erfordert Zeit und Geduld, aber mit einer gezielten Vorbereitung und klaren Argumenten kannst du den Prozess erfolgreich gestalten und einen perfekten Teilzeitjob finden, der optimal zu deinen Bedürfnissen passt.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg!

Alles Liebe,
Katja

Teilen
Merken
Weiterleiten

Ich bin Dein Coach für berufliche Neuorientierung
– Systemischer Coach (DBVC-/IOBC-zertifiziert)
– 2-fache Mama
– Dipl. Wirtschaftspsychologin

Hier findest du noch mehr Inspiration!

Schöner Schreibtisch mit Kaffee, Schreibblock und Laptop (Blogartikel über Teilzeitjobs)

Teilzeitjobs

Teilzeitjobs – gesucht und gefunden! Du bist auf der Suche nach geeigneten Teilzeitjobs und hast bisher kein Glück gehabt? Wenn du dich auf Vollzeitstellen bewirbst, erhältst du nur Absagen? Dann bist du hier richtig.Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele von uns eine ständige Herausforderung. Gerade Mütter mit

Mehr »
Wunderschönes Foto eines taubehangenen Spinnennetzes (Blogbeitrag "Welcher Beruf passt zu mir?"

Welcher Beruf passt zu mir?

Welcher Beruf passt zu mir? Du musst oder möchtest dich beruflich verändern, weißt aber noch nicht, in welche Richtung? Du hast auch schon in Stellenbörsen recherchiert, aber fragst dich immer wieder „Welcher Beruf passt zu mir?“ Du weißt nicht genau welche Tätigkeiten dir Spaß machen würden welche Berufe es in

Mehr »
Vereinbarkeit von Familie und Beruf Foto Melone

Gleichberechtigung und Vereinbarkeit

„Muddi machts schon“ Gleichberechtigung und Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Corona-Zeiten. Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Gleichberechtigung sind in Corona-Zeiten ein besonderes schwieriges Thema. Wenn ich in meinen Klientinnen zur Zeit die Frage stelle „Wie sieht dein Corona-Alltag als Mutter zurzeit aus?“ kommen derzeit sehr ähnliche Antworten: „Mein

Mehr »
Foto Buch

Berufliche Neuorientierung in der Elternzeit

Elternzeit in der beruflichen Sackgasse? In 9 Schritten zu deiner beruflichen Neuorientierung in der Elternzeit In diesem Artikel zeige ich dir, wie deine berufliche Neuorientierung in der Elternzeit gelingen kann. Es passiert nicht von heute auf morgen, aber es lohnt sich definitiv, dranzubleiben! Ich zeige dir, wie Du es schaffen

Mehr »
Ausgelaugt Foto Klangschale

Ausgelaugt in der Krise

Ausgelaugt und gestresst? Mit diesen 5 Fragen überlebst du in der Krise! Du fühlst dich ausgelaugt, dauergestresst und frustriert? Deine Kinder sind seit Wochen oder Monaten nicht in Kita und Schule und du weißt nicht, wie du Job und Familie und Haushalt unter einen Hut kriegen sollst? Du kriegst es

Mehr »